Wir bringen Energie und Wärme nach Alaska

Luxemburg, 27. September 2017: Die Deutsche Oel & Gas-Gruppe hat die Bohrsaison 2017 vorzeitig beendet und wird nun alle Anstrengungen auf die Saison 2018 konzentrieren.

Wichtige Ausrüstungsgegenstände konnten nicht rechtzeitig in das Fördergebiet geliefert werden. Deshalb werden die ursprünglich für 2017 geplanten Maßnahmen auf das nächste Jahr verschoben. Sämtliche Gaslieferverpflichtungen für 2017 und 2018 werden vollumfänglich durch die bereits laufende Erdgasproduktion erfüllt.

Die Deutsche Oel & Gas plant, im Frühjahr 2018 zunächst das Bohrloch KLU#3c fertigzustellen und in die Produktion zu bringen. Anschließend sollen die Planung und Beauftragung der Erdöl-Infrastruktur erfolgen.

Trotz des vorzeitigen Bohrsaisonendes verlief die Erdgasproduktion im 1. Halbjahr 2017 sehr positiv. So erhöhten sich die Brutto-Fördererlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 89 Prozent auf 17,1 Millionen US-Dollar. Die Gesamterdgasproduktion betrug 2,7 Milliarden Kubikfuß.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok