Wir bringen Energie und Wärme nach Alaska

Historische Entwicklung der Bohr- und Förderaktivitäten

1958

Erstmalige Entdeckung von Gasvorkommen im Cook Inlet

1962 - 1193

5 Bohrungen durch Shell, ConocoPhillips und ARCO mit Nachweis mehrerer Öl- und Gasvorkommen im Gebiet der „Kitchen Lights Unit“, speziell im „Corsair Block“

1964

Errichtung der ersten Öl-Plattform im Cook Inlet durch Shell

1966

Explorationsbohraktivitäten im Cook Inlet auf dem Höhepunkt

1968

Nach Entdeckung des Prudhoe-Bay-Ölfelds (größtes Erdölvorkommen der USA) nehmen die Explorationsaktivitäten im Cook Inlet deutlich ab, so dass der Großteil unerforscht bleibt

1994

Brutto-Erdgasförderung im Cook Inlet mit einer Jahresmenge von ca. 311 Mrd. Kubikfuß auf dem Höhepunkt

Aktivitäten der Deutsche Oel & Gas-Gruppe 

2011

Furie bringt mit der „Spartan 151“ die erste Bohrplattform seit 1993 in das Cook Inlet und bohrt bis zu einer vorläufigen Tiefe von 8.809 Fuß (ca. 2.680 Meter).

2012

Furie schließt Bohrung KLU#1 bei einer Tiefe von 15.298 Fuß (rund 4.570 Meter) ab.

Furie bohrt KLU#2 und KLU#2A in der Südwest-Region des „Corsair Block“.

2013

Nach einer Bohrung bis zu einer vertikalen Tiefe von 10.391 Fuß gelingt der Deutsche Oel & Gas-Gruppe durch Durchflusstests (sogenannte Flow-Tests) an drei Zonen der Nachweis, dass am Bohrloch KLU#3 eine zukünftige Tagesproduktion von 35,3 Mio. Kubikfuß Gas zu erwarten ist.

Im „North Block“ erfolgt am Bohrloch KLU#4 die erste Erdölexplorationsbohrung bis zu einer Tiefe von rund 8.600 Fuß.

Die Deutsche Oel & Gas-Gruppe gibt die eigene Produktionsinfrastruktur in Auftrag, nachdem sie vom Staat Alaska die Genehmigung für den Bau und Betrieb erhalten hat.

2014

Fortsetzung der im Jahr 2013 begonnenen Infrastrukturarbeiten.

Erfolgreicher Abschluss der planmäßig insgesamt 5. Bohrung und damit der ersten Bohrung im „Central Block“ mit einer Tiefe von rund 3.600 Metern.

Die Deutsche Oel & Gas bringt ihre erste Förderplattform ins Cook Inlet.

2015

 

Fertigstellung der rund 22,5 Kilometer langen Pipeline für den zukünftigen Transport von Gas und später auch Öl aus der „Kitchen Lights Unit“.

Bau der Förderplattform am KLU#3 und Verarbeitungsanlage auf der Kenai-Halbinsel

Anbindung der Pipeline an Förderplattform und Verarbeitungsanlage

Start der Erdgasproduktion im November 2015

2016

Abschluss der Erdgasförderbohrung am KLU#3b

Beginn der Erdgasförderbohrung am KLU#3c