Wir bringen Energie und Wärme nach Alaska

Luxemburg, 26. April 2016: Die Deutsche Oel & Gas S.A. startete Ende November 2015 die Erdgasproduktion in ihrem Fördergebiet „Kitchen Lights Unit“ im Cook Inlet in Südalaska. Inzwischen konnte bereits die Grenze von einer Milliarde Kubikfuß Erdgas überschritten werden.

Während rund die Hälfte der geförderten Gasmenge als Lieferreserve für Großkunden sowie zum Ausgleich von Lieferspitzen dient, wird der verbleibende Anteil aus dem Bohrloch KLU#3 an namhafte Abnehmer, wie ConocoPhillips und ENSTAR, geliefert. Die Deutsche Oel & Gas verfügt als einziges Unternehmen über einen genehmigten Bohrplan für Explorationsbohrungen im Cook lnlet im Jahr 2016 und plant, die Menge des geförderten Gases in diesem Jahr mindestens zu verdoppeln.

„Unsere Produktion verläuft entlang unserer Planung: Eine Milliarde Kubikfuß hochwertiges Erdgas ist bereits gefördert. Die abgeschlossenen Verträge mit namhaften Kunden garantieren uns die Abnahme in den nächsten Jahren, was uns langfristige Planungssicherheit gibt. Wir haben uns damit bereits als zuverlässiger Erdgasproduzent und -lieferant etabliert und können dadurch unser Wachstum konsequent vorantreiben“, erklärt Kay Rieck, Verwaltungsratsvorsitzender der Deutsche Oel & Gas S.A.

Über uns

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen, die Historie und das Management.

 Weiterlesen

Die "Kitchen Lights Unit"

Informationen zum Fördergebiet in Südalaska.

 Weiterlesen

News

27. November 2017 – Deutsche Oel & Gas S.A.: Umwandlung der Aktienklassen und Ausgabe von Gratisaktien vollzogen 

 Weiterlesen